Über die Besitzer

Wir, das sind Ralf und Dorrit mit unseren beiden Kindern Valerie und Jeanne, wohnen am schönen linken Niederrhein im Kreis Kleve in der Gemeinde Uedem. Unsere Liebe zu Hunden liegt bei uns beiden schon in der Kindheit begründet, so sind wir beide mit einem Hund groß geworden. Nach dem die Familienplanung dann mit unserer zweiten Tochter Ende 2003 abgeschlossen war, kam bei uns der Wunsch auf, unsere Familie noch mit einem vierbeinigen Familienmitglied zu vervollständigen.

Die Rasse war eigentlich schon für Ralf festgelegt: Ein Belgier sollte es sein! Ralf hatte während seines Praktikums ein besonders schönes Exemplar einer Tervurendame (Nengo) kennen gelernt, von der er immer wieder schwärmte. Nach dem wir uns aber näher mit der Rasse der Belgier beschäftigt hatten und auch die anderen Varietäten kennen lernten, gefielen uns die schwarzen Groenendael immer besser. So stand es eines Tages fest: Wir möchten einen Groenendael!

Die Suche nach einem Züchter gestaltete sich sehr schwierig, weil die meisten Groenendaelzüchter zu weit weg wohnten (meist Süddeutschland). Zwei Kontakte zu Züchtern in der näheren Umgebung (Düsseldorf und Duisburg) brachten kein Ergebnis. Durch eine Erweiterung des Suchgebietes und intensiven Recherchen auf den Homepages der beiden Belgiervereine stiessen wir schließlich auf den Zwinger „vom Johannisbach“ in der Nähe von Osnabrück (2 Stunden von uns).

Schon ein erstes Kennenlernen vor dem geplanten Wurf verlief sehr positiv. Beim zweiten Besuch im August 2006 lernten wir dann unsere „Arielle“ (Wurfdatum: 08.07.2006) kennen. Sie war mir schon auf den ersten Bildern, die uns der Züchter kurz nach dem Wurftag geschickt hatte, aufgefallen, weil sie einen auffälligen weißen Brustfleck hatte und graue Pfötchen. Am liebsten wir das kleine schwarze Knäul gleich mitgenommen, aber wir mussten erst mal ohne Hund wieder wegfahren.

Den Namen Arielle haben meine Kinder für unser neues Familienmitglied ausgesucht. Frei nach dem bekannten Zeichentrickfilm von Walt Diesney.

Anfang September durften wir dann endlich unser neues Familienmitglied abholen. Oh wie hat unser kleiner Teddybär geheult, als wir dann weggefahren sind und vom Autofahren ist ihr dann auch noch ganz schlecht geworden. Die ersten Wochen waren zugegebenermaßen hart – vorallem für Arielle und Dorrit.

Doch das hat sich alles gelohnt………

Share